Volltext
  • Volltext
  • Ort

Nach Ort, Bild-ID, Begriff(en) suchen

Nur nach Ort suchen

Pressebild 51894
Besucher in Heisig-Ausstellung in Berlin

BERLIN 13.02.1986

DDR-Bildarchiv: Berlin - Besucher in Heisig-Ausstellung in Berlin

Besucher und Kollegen wie der Berliner Walter Womacka (2.v.r.) diskutieren mit dem Leipziger Maler Prof. Bernhard Heisig (2.v.l.) über dessen Werke. Heisig ist unter anderem Dozent und Rektor der Leipziger Kunsthochschule und Vizepräsident des Verbandes Bildender Künstler der DDR. 1964 wird er wegen Kritik an der Kulturpolitik als Rektor abgesetzt, 1976 kehrt er nach Rehabilitierung zurück. 1986 lässt sich Helmut Schmidt für die Galerie mit den Porträts der ehemaligen Bundeskanzler im Bundeskanzleramt in Bonn von Heisig porträtieren. 1989 gibt Heisig die ihm 1972 und 1978 verliehenen Nationalpreise der DDR aus Protest gegen die Politik der DDR-Führung zurück und tritt im Dezember 1989 aus der SED aus. Foto: ddrbildarchiv.de / Winkler / 164

Pressefoto ID: 51894
Bildauflösung: 2915 x 1962 pixels x 8 bit
komprimierte Bilddateigröße: 1,32 MB
Bilddateigröße: 5,45 MB
Quell- und Urhebernachweis: © ddrbildarchiv.de/Ulrich Winkler

Alle hier zusammengetragenen Informationen in Bild und Wort stellen ein unverbindliches Informationsangebot an Sie dar, welches aus vertrauenswürdigen Medien zusammengestellt wurde. Einwände oder Korrekturhinweise bitte an info@ddrbildarchiv.de - Medien- Lizenzen gemäß MfM Tabelle!

Stichwörter